Juso Karlsruhe Land

Veröffentlicht am 08.05.2013 in Jusos in Aktion

Jahreshauptversammlung vom 05.05.2013

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) aus dem Kreis Karlsruhe- Land gehen mit vielen Ideen und einem starken, neuen Vorstand in den Bundestagswahlkampf 2013. Auf der Jahreshauptversammlung vom 05.05.2013 in der TSG- Gaststätte in Bruchsal standen daher neben Neuwahlen selbstverständlich Inhalte auf der Tagesordnung. Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus Dennis Eidner (Schriftführer, 22, Student aus Bad Schönborn) und Jan- Philip Seitz (Beisitzer, 20, Schüler aus Pfinztal), die in ihren Ämtern bestätigt wurden und nun ihr zweites Arbeitsjahr im Kreisvorstand vertreten sein werden. Neu im Kreisvorstand vertreten sind: Simon Hilner (Kassier, 21, Student aus Ettlingen), Marko Vidakovic (Pressesprecher, 25, Student aus Bruchsal), Tamina Hommer (Beisitzerin, 20, Studentin aus Oberderdingen) sowie Tobias Scholtes (Beisitzer, 28, Berufstätiger aus Waghäusel). Anette Sorg, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Baden- Württemberg, führte als Sitzungsleitung charmant durch die Sitzung und zeigte sich sichtlich begeistert von der Arbeit, die die Jusos Karlsruhe- Land im vergangenen Arbeitsjahr geleistet haben. Dennis Eidner, der bisherige Sprecher des Kreisvorstands, blickte in seinem Arbeitsbericht auf viele Aktionen und Themen, die die jungen Leute ansprechen, betonte dabei, dass Politikverdrossenheit bei jungen Menschen sich auf festgefahrende Strukturen beziehe und junge Menschen sich sehr wohl politisch zeigten, vor allem in sozialen Netzwerken. In diesem Bereich werden sich die Jusos weiterhin aktiv zeigen, um sozialdemokratische Inhalte modern und progressiv an die Bevölkerung zu bringen. Besonders stolz sind die Jusos aus dem Kreisverband auf ihr kürzlich erschienenes Verbandsmagazin BrandtAktuell, das die gute Zusammenarbeit zwischen den starken Arbeitsgemeinschaften vor Ort darstellt und auf der Homepage abgerufen werden kann. Zahlreiche Gäste aus anliegenden Kreisverbänden kamen an diesem sonnenreichen Sonntag nach Bruchsal, um die Jusos Karlsruhe- Land bei ihrer JHV zu begleiten und den Jusos die besten Glückwünsche und ihre Anerkennung für die hervorragende Arbeit auszusprechen sowie die Harmonie bei den Jusos zu loben. Die beiden Bundestagskandidierenden Vanessa Rieß für den Wahlkreis Karlsruhe- Land und Daniel Born für den Spargelwahlkreis Bruchsal- Schwetzingen hielten beeindruckende Grußworte und motivierten die Jusos zusätzlich für den anstehenden Bundestagswahlkampf, der bereits in der Planung ist. Aus Sicht der Jusos gibt es einiges, vor allem für junge Menschen, für das es sich zu kämpfen lohnt: "Wir wollen die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro, die Abschaffung der unsäglichen Herdprämie und stattdessen den Ausbau der Kita- Betreuung, gleichen Lohn für gleiche Arbeit - sowohl die Zeit- und Leiharbeit als auch den Lohnunterschied bei Frauen und Männern betreffend und eine Gleichstellungspolitik, die sich an der Lebensrealität junger Menschen und Familien orientiert. Wir kämpfen für die Gleichstellung der Ehe gleichgeschlechtlicher Paare und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare. Dafür werden wir auch auf dem Christopher Street Day in Karlsruhe am 08.06. Flagge zeigen", so die Jusos. Neben der Bearbeitung der zahlreichen inhaltlichen Themen, die die Sozialdemokratie zu bieten hat, wurden die ausscheidenden Vorstandsmitglieder verabschiedetet. Die Jusos bedanken sich bei Steffen Schoch (Malsch), Andreas Czech (Bruchsal), Yvonne Ketterer (Ettlingen), Lena Hauser (Stutensee) und Stephan Seifert (Waghäusel) für ihre grandiose Arbeit im vergangenen Arbeitsjahr. "Wir wissen, dass diese Mitglieder uns weiterhin tatkräftig unterstützen werden, um die schwarz- gelbe Bundesregierung endlich abzuwählen, damit Rot- Grün endlich diesem Land bietet, was es verdient: eine vernünftige und moderne Bundesregierung mit einem Bundeskanzler Peer Steinbrück, der sich nachhaltig an den Bedürfnissen der Menschen orientiert. Wir gehen stark in einen harten Bundestagswahlkampf und sind entschlossen und optimistisch, dass die SPD als stärkste Kraft aus der Bundestagswahl hervorgehen wird. Dafür werden wir kämpfen, denn das WIR entscheidet", so die Jusos abschließend.

 
 

Wir auf Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

Info-Portal

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info