SPD Stutensee nominiert ihre Kandidaten für die Kommunalwahlen am 26.Mai 2019

Veröffentlicht am 03.03.2019 in Wahlen

 

Am  25.02.2019 fand unsere Mitgliedervollversammlung zur Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten für die diesjährigen Kommunalwahlen statt. Die Veranstaltung war erfreulich gut besucht, fast alle Nominierten waren anwesend, sodass noch zusätzlich Stühle und Tische zu organisieren waren. Nachdem zunächst formale Angelegenheiten wie Anwesenheiten und Versammlungsleitung geklärt wurden, ging es auch gleich zur Kandidatenvorstellung. Die Möglichkeit zu einer persönlichen Vorstellung wurde von jedem Kandidaten reichlich genutzt. Letztlich ist die erarbeitete Liste der 26 Bewerber zur Gemeinderatswahl von der Vollversammlung ohne Gegenstimme zügig verabschiedet worden.

Besonders erwähnenswert, dass mehr als die Hälfte der Listenplätze durch Genossen, die zum ersten Mal kommunale Verantwortung für Stutensee übernehmen wollen, besetzt sind. ‘Nicht perfekt, aber dran‘, so der Slogan unseres Wahlprogramms, unterstützt diese gewollte Erneuerung der SPD Stutensee. Zusammen mit der engagierten Diskussion des Wahlprogramms waren diese beiden Punkte die Höhepunkte der Versammlung. Insgesamt zeigten sich die Anwesenden der Ortsvereine Spöck und Stutensee mit der Mitgliederresonanz und dem erarbeiteten Ergebnis sehr zufrieden, weshalb dies als rundum gelungene Veranstaltung bezeichnet werden kann.

Abschließend sei noch festzuhalten, dass, wie schon länger bekannt, Heinrich Sickinger für eine weitere Kandidatur nicht mehr zur Verfügung steht. Er trug vierzig Jahre lang Verantwortung in der Kommunalpolitik, die er insbesondere als Gemeinderat in Stutensee wirksam mitgeprägt hat. Die SPD Stutensee, bei der er schon mehr als fünfzig Jahre Mitglied ist, bedankt sich für seine langjährige wertvolle, politische Arbeit. Genauso wie bei Fritz Herling, der für den Gemeinderat ebenfalls nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Somit sieht der Wahlvorschlag der SPD Stutensee für den kommenden Gemeinderat wie folgt aus:

1. Skiba, Alexander
2. Hauser, Beate
3. Sickinger, Wolfgang
4. Stauder, Fabienne
5. Breyer, Reinhard
6. Hartmann-Eckstein, Angela
7. Buhmüller, Michael
8. Grieser, Klaus
9. Hupperich, Bernd
10. Haungs, Luca
11. Stumpp, Jörg
12. Schepperle, Julian
13. Baumer, Ralf
14. Grüger, Patrick
15. Zimmermann, Paul
16. Hauser, Lena
17. Hartmann, Christoph
18. Nies, Rainer
19. Kräutter, Michaela
20. Fassunge Martin
21. Abbas, Jasser
22. Dettling, Natalie
23. Keilhauer, Marco
24. Schenk, Michael
25. Brandt, Hannelore
26. Rausch, Michael

 

Für den Ortschaftsrat Friedrichstal sind nominiert:

1. Breyer, Reinhard
2. Hartmann-Eckstein, Angela
3. Grieser, Klaus
4. Hauser, Beate
5. Schepperle, Julian
6. Keilhauer, Marco

 

Aktuell wurden bei einer weiteren Delegiertenversammlung am 26. Februar  in Weingarten die SPD Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag nominiert, in einer gemeinsamen Liste Stutensee/Weingarten:

1. Presler, Uwe (Weingarten),
2. Sickinger, Wolfgang (Stutensee)
3. Hauser, Beate (Stutensee)
4. Wehowsky, Wolfgang (Weingarten)
5. Skiba, Alexander (Stutensee)
6. Schmid, Friederike (Weingarten)
7. Stumpp, Barbara (Stutensee)

 

Wir wünschen allen Nominierten viel Erfolg bei den anstehenden Kommunalwahlen !

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.03.2019, 19:00 Uhr Kreistagsveranstaltung "Solidarischer Aufbruch"
In den kommenden Wochen wird der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land gemeinsam mit Bürgermeistern, Kreisräten und Kr …

12.05.2019, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr Hafenfest SPD Eggenstein-Leopoldshafen
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

Wir auf Facebook

Downloads

Ortsverein

Termine

Wahlprogramme

Info-Portal

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von websozis.info