Viergleisig durch das Rheintal??

Veröffentlicht am 04.05.2015 in Stadtratsfraktion

von Beate Hauser und Heinrich Sickinger

Bereits in der letzten Sitzung des Gemeinderates wurde eine Resolution gegen den vierspurigen Ausbau der Rheintalbahn einstimmig vom Gemeinderat verabschiedet.

Am vergangenen Mittwoch fand dazu in Hagsfeld auf Einladung des SPD-MdL Johannes Stober ein Podiumsgespräch mit kompetenten Gesprächspartnern statt. Annette Sawade MdB (SPD), Dr. Gisela Splett MdL und Staatssekretärin in Stuttgart (Grüne), und Thomas Schneider (Leiter Bundesverkehrswege- planung und EU-Korridore der DB Netz AG) gaben ihre Statements aus ihrer Sicht zu der Problematik eines vierspurigen Schienenausbaus im Rheintal. So informierte MdB Sawade darüber, dass bis Ende 2015 der neue Bundesverkehrswegeplan im Bundestag verabschiedet werden soll. Dazu muss das Land Baden-Württemberg, so Gisela Splett, eine Stellungnahme abgeben. Herr Schneider sah einen vierspurigen Ausbau im Rheintal als problematisch an. Er erläuterte auch, dass man über eine „Große“ und „Kleine“ Rheinland-Pfalz-Lösung nachdenke, wobei er eher die „Kleine“ Lösung als realistisch ansah.

In der anschließenden Diskussion meldeten sich verschiedene Teilnehmer aus dem Kreis der Zuhörer zu Wort, u.a. auch unser OB Klaus Demal, der eine Lösung entlang der Autobahn als Möglichkeit ins Spiel brachte. Seitens der SPD-Fraktion Stutensee wurde die Auffassung vertreten, dass bei einer Optimierung des vorhandenen, bzw. des in Zukunft zu erwartenden Schienenverkehrs auf den viergleisigen Ausbau gänzlich verzichtet werden könnte. Herr Schneider bestätigte, dass eine Verlängerung der Güterzüge von derzeit 500 Meter auf bis zu 750 Meter denkbar sei; auch die Anregung der SPD-Stutensee, den Verkehr künftig auf 3 Schienen (kleine Pfalzlösung, Rheintal und von Mannheim über Bruchsal) zu verteilen, wurde sehr positiv aufgenommen. Insgesamt war die Veranstaltung der Karlsruher SPD äußerst informativ und ein guter Beitrag zur Verhinderung des vierspurigen Ausbaus der Rheintalbahn.

 
 

Wir auf Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Downloads

Ortsverein

Wahlprogramme

Info-Portal

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

05.05.2022 19:41 OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH
„UNSER LAND SICHER DURCH DIESE ZEIT STEUERN“ Viele haben Angst vor einem Dritten Weltkrieg. „Wir befinden uns international gerade in einer gefährlichen, ja dramatischen Situation, in der wir besonnen und kalkuliert handeln müssen“, erklärt Kanzler Olaf Scholz seinen Kurs. Ein Atomkrieg sei eine Gefahr, die viele Bürgerinnen und Bürger sehr besorgt, sagt Kanzler Scholz im „stern“-Gespräch… OLAF SCHOLZ IM „STERN“-GESPRÄCH weiterlesen

05.05.2022 10:42 THOMAS LOSSE-MÜLLER
WIR MACHEN SCHLESWIG-HOLSTEIN SOZIAL, DIGITAL UND KLIMANEUTRAL Am 8. Mai 2022 ist Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Ich trete bei dieser Wahl an, um Ministerpräsident von Schleswig-Holstein zu werden. Mein Ziel ist, dass unser Land sozial, digital und klimaneutral wird. Ein Namensbeitrag von SPD-Spitzenkandidat Thomas Losse-Müller. Weg mit den Kita-Gebühren Die Kita-Reform der Jamaika-Koalition hat keines der großen… THOMAS LOSSE-MÜLLER weiterlesen

Ein Service von websozis.info